Ward & Ineke van Teylingen

Adresse
Goudserijweg 326 NL-2771 BA BOSKOOP

wardenien@gmail.com

STATION VAN TEYLINGEN

  • EXPERT
  • VIBURNUM

Ward van Teylingen hatte die größte Virburnum-Sammlung der Welt, eine Nationale Pflanzensammlung Boskoop, 300 der 450 bekannten, von denen einige nicht an unser Klima angepasst sind. Züchter aus der ganzen Welt kamen, um sich diese Sammlung anzusehen. Das Sammeln ist ein Hobby, das aus dem Ruder gelaufen ist. Wachsende Viburnum gibt enorme Zufriedenheit und Freude. Es handelt sich um eine sehr große Gattung mit einer großen Vielfalt an Blättern, Blüten und Beeren, sowohl was die Größe als auch was den Duft betrifft. Viburnum ist weltweit in den gemäßigten Zonen verbreitet. Die meisten stammen aus Asien und den USA, aber auch in Europa und Russland sind sie zu finden. Natürlich hat er auch mehrere eigene Werke ausgewählt.

Nach 50 Jahren Erfahrung im Baumgeschäft, harter Arbeit und Sammeln zogen Ward und Ineke 2007 mit ihrer Sammlung in den Sammelgarten Mei Chu in Drenthe (NL) um, wo auch andere nationale Sammlungen zu finden sind (Bambus, Euonymus und Glyzinien). Dennoch bleiben sie Sammler mit einem breiten Angebot für den interessierten Pflanzenliebhaber.

Der Emmenopterys, den sie einst im Juni präsentierten, blühte später in diesem Jahr im Arboretum Kalmthout außergewöhnlich gut! Ward war der Initiator des Standes mit Experten. Von nun an ist er ein fester Wert in Hex, wo er, mit ständig wechselnden Experten, mit oder ohne eigenen Stand, all sein Wissen mit Ihnen teilt und mit den anderen versucht, alle Ihre Fragen zu beantworten.

Er beginnt sofort: Verpflanzung von Sträuchern und Bäumen.

Wenn ein Baum oder Strauch nicht länger als zwei oder drei Jahre an einem Ort gestanden hat, kann er problemlos umgepflanzt werden. Es kommt ein wenig auf das Wurzelsystem an; eine Pflanze mit wenigen (Pfahl-)Wurzeln ist schwieriger zu verpflanzen als eine mit einem dichten Wurzelsystem. Um ein besseres Wurzelsystem zu erhalten, sollte der Baum regelmäßig ausgegraben werden, denn dies ist die beste Vorbereitung für das Umpflanzen. Wenn ein Baum oder Strauch länger als drei < sechs Jahre an einer Stelle gestanden hat, sollte ein Graben um die Pflanze herum ausgehoben werden. Dieser sollte etwa 20 cm breit und 30 cm tief sein.

Dann müssen die Wurzeln, die gerade nach unten wachsen, durchgeschnitten werden, damit die Pflanze locker wird. Der Graben wird dann mit Blumenerde oder guter Gartenerde aufgefüllt und gut angefeuchtet; nach etwa 4 bis 6 Wochen haben sich in der frischen Erde neue Wurzeln gebildet und die Pflanze kann einfach aus dem Loch gehoben und umgesetzt werden.

Die Pflanzzeit ist der Herbst, Mitte September bis Mitte Oktober. Im Herbst gepflanzte Bäume und Sträucher streiken viel besser zu weil der Boden noch warm ist.

Bäume sollten im November gepflanzt werden, später als Sträucher im Oktober.

Beschneiden von Sträuchern.

Ein Strauch/Staude, kann das ganze Jahr über beschnitten werden.

1) Ein Rückschnitt im Frühjahr führt zu einem kräftigen Neuaustrieb,Beschneiden ist wachsensagt das Sprichwort zu Recht.

Dieses starke Nachwachsen kann dann im Juli auf zwei Augen (Knoten) zurückgeschnitten werden. Schneiden Sie bei blühenden Sträuchern die nicht blühenden Zweige bis knapp unter die Spitze des Strauches zurück.

2) Beim Gang durch den Garten, wennStechen Sie mit dem Daumennagel die weichen Knospen aus den Zweigen aller Sträucher aus. Es ist nicht sichtbar, aber die Pflanze hält dort (mit dem Wachstum) inne und bildet neue Augen an diesem Zweig und gibt einen kleinen Trieb zurück, an dem noch Blütenknospen sitzen.

Auf diese Weise bleibt der betreffende Strauch viel länger klein und kompakt, während die Blütezeit üppiger ausfällt.

3) Wenn ein Strauch zu groß und/oder zu alt geworden ist, kann er verjüngt werden. Schneiden oder sägen Sie die Hälfte der Zweige bis 30/40 cm über dem Boden ab, den Rest im nächsten Jahr. Die neu entstehenden Zweige können dann im Juli des ersten Jahres wieder halbiert werden.

Jetzt ist es an der Zeit, die gewonnenen Kenntnisse und Erfahrungen weiterzugeben.

Die Pflanzenfestivals von Hex im Juni und September sind eine große Bühne für Ward, wo er ein EXPERT vorhanden ist, und zeigt unter anderem auch, wie man Viburnum beimpfen können.

Er beantwortet alle Ihre Fragen zum Gartenbau und berät Sie nach bestem Wissen und Gewissen über Bodenkenntnisse, Krankheiten und Schädlinge und deren Bekämpfung.

Sortierkenntnisse, Beschneidung, Pflanzung, Vermehrung und Aussaat.

Er wird auch den Jugendlichen bei ihren Gartenproblemen helfen, und sein Beitrag zu den Kinderworkshops wird es ihnen ermöglichen, ihren eigenen kleinen Garten ohne größere Probleme anzulegen.

 

© 2022 Castle Hex - Alle Rechte vorbehalten

COVID-19