Die Siertuinen

Hex 251 französischer Garten 750x530 copyright Hex GTabak (53)DER FRANZÖSISCHE GARTEN
Die mit hohen Hecken umzäunten Gärten am Haupteingang wurden in den Jahren 1913 bis 1917 vom Landschaftsarchitekten Jules Janlet renoviert. Vier der vielen bunten Blumenbeete wurden jedes Jahr gehalten und mit Tulpen und Salvia bepflanzt. Der verbleibende Raum wird durch lange Rasenstreifen mit verstreuten Buchsbaumknollen und dekorativen Vasen mit einer schönen Perspektive auf die Fassade des Schlosses belegt.

Hex 252 Terrassen 750x450 Copyright Hex PSG.be-1769DIE TERRASSEN
Von der Südostfassade des Schlosses sind drei Terrassen angelegt worden, die allmählich absteigen und sozusagen das Podest bilden, auf dem das Schloss errichtet wurde. Sie wurden 1990 vom Antwerpener Landschaftsarchitekten Jaques Wirtz umgestaltet. Die Terrassen sind mit blauem Stein eingefasst und mit Vasen dekoriert. Eine strenge Zeichnung von Rasenflächen und Oberflächen aus Dolomitkies, die mit geschliffener Eibe ausgekleidet sind, ersetzt die Betten des 19. Jahrhunderts durch einjährige Blumen. Ein runder Teich und die Töpfe mit Oleander mildern die strengen Linien. Zu beiden Seiten der Terrasse wurden Rosenbüsche wie große Blumensträucher gepflanzt, und die alten Ebenen, Stechpalmen und Eiben, die in großen Wolkenformen beschnitten werden, sind auf dem hinteren Plan zu sehen.

SAMSUNG CSCDER KLEINE ROZENT-GARTEN
Hinter den hohen Hecken des Errichters befindet sich links vom Schloss ein Gartensaal, der jetzt als kleiner Rosengarten bezeichnet wird. Dieses Ziel wurde erst im 20. Jahrhundert gegeben, nachdem die Kinder der Gräfin Nanda d'Ursel aus dem Sandkasten herausgewachsen waren und sich selbst auf die Sammlung historischer Gartenrosen konzentrierte. Die zentrale Figur ist eine Amor-Figur auf einem Podest und an der Wand befindet sich eine halbkreisförmige Wasserschale mit Brunnen.

Hex 254 Chinesischer Garten 720x450 copyright Hex GTabak (27)DER CHINESISCHE GARTEN
Im chinesischen Garten oder "Garten von Suzanne" kann man einen besonderen finden Chinoiserie Bewundern Sie: Ein voluminöser lachender Buddha aus polychromen Holzschnitzereien vom Ende des 18. Jahrhunderts. Das Bild stammt von Lüttich nach dem Vorbild eines kleinen Porzellans im Schloss. Das Bild ist beweglich: Kopf und Hände bewegen sich durch den Winddruck; spöttisch streckt das Bild auch die Zunge heraus. Der Garten ist durch einen zentralen, schmalen Wasserkanal in zwei Teile geteilt. Die Steinplatten sind eine typische Ergänzung des neunzehnten Jahrhunderts. Nach der Renovierung durch die Gräfin Stéphanie d'Ursel im Jahr 2006 wurden hier spezielle Pflanzen orientalischen Ursprungs gesammelt.

DE PRINSENHOF
Dieser Garten auf der Sonnenseite des Südwestflügels der Burg verdankt seinen Namen dem Fürstbischof Velbrück, der diesen Garten von seiner Wohnung aus überblickte. Der Garten hat ein typisch französisches Layout in 16 gleichen Blumenbeeten nach einem Entwurf von Jules Janlet. Die Beete werden jährlich mit aromatischen Sommerblumen bepflanzt. Zwei Klassiker, die immer wiederkommen, sind das Arboronium "Charity" und die blaue Salvia "Victoria".

Im Prinsenhof finden wir auch einige besondere Rosen, die den Ursprung der berühmten Rosenkollektion auf Hex bilden. Dies sind Rosenbüsche, die auf eigenen Wurzeln wachsen und seit dem Ende des 18. Jahrhunderts hier sind. Die Rosa Indica Rubra, die Rosa 'Old Blush Hex' und die Rosa chinensis multipetala wurden von der East India Company aus China mitgebracht.

Hex 243 Blumenrand 750x530 copyright Hex GTabak (54)DIE BLUMENWIESE
In der Verlängerung des Prinsenhofs und des chinesischen Gartens befindet sich die ehemalige Eselwiese. Heute ist sie als Blumenwiese erhalten und kurze Wege führen quer durch das Grundstück. Diese Wiese wird einmal im Jahr eingesperrt. Eine junge Anpflanzung von Linden aus allen Kontinenten verspricht einen schönen Lindenwald für zukünftige Generationen. Vom Wanderweg entlang der Wiese haben Sie einen schönen Blick auf den unteren Garten, das Dorf und die umliegende Landschaft.

DER SCHÖNHEITSGARTEN
Hex 256 Seitengarten 300x200 Copyright Hex PSG1626Wenn Sie den Gemüsegarten hinter dem Tor hinter dem Haus verlassen, werden Sie auf eine Überraschung stoßen: ein kleines romantisches Tal, das zwischen den Backsteinmauern eingeschlossen ist. Die Bienenstöcke schützen sich unter den Pfannen. Zwei Wappen des Fürstbischofs schmücken einen rustikalen Wachturm. Die Tradition besagt, dass sich unter diesem Denkmal das Grab von Velbrücks Lieblingsstute befindet. Der Name der Stute war Venus.

in den Park
in den Park

Hex 250 Streifen 1140x100 copyright Hex GTabak (56)